Laufeld sucht die goldenen Eier

Und wieder einmal hat die Gruppe „Dorf aktiv“ unter dem Motto „Vom Dorf – fürs Dorf“ eine ihrer Ideen in die Tat umgesetzt. Die Gruppe hatte sich überlegt eine Osteraktion rund um die Eiersuche zu planen und durchzuführen.

So trafen sich pünktlich um 10:00 Uhr am Ostersonntag viele Laufelder Familien, Kinder und Jugendliche zur Suche der goldenen Eier. Nach der Begrüßung wurden die Suchbereiche, die Sammelzeit und das Wichtigste, die Anzahl der versteckten „goldenen Eier“ bekanntgegeben. So blieben die kleinsten der Sucher an Marktplatz und Kirche, während alle anderen im größeren Suchbereich unterwegs sein sollten. Ein zuvor verteilter Handzettel mit den Regeln und einer Karte umgrenzte den örtlichen Bereich in dem etwas zu finden war. Insgesamt hatte die Gruppe am Sonntagmorgen 300 bunte Ostereier, liebevoll verpackte Ostersüßigkeiten und 24 goldene Eier, davon vier im Suchbereich der Kleinsten, versteckt.

Schnell mussten die Sucher feststellen, dass es nicht so einfach war die goldenen Eier zu finden. Zwar füllten sich die mitgebrachten Körbchen schnell mit Eiern und Süßigkeiten aber nur wenigen goldenen Eiern. Die Gruppe hatte sich alle Mühe gegeben das Sucherleben schwer zu machen! Nach 75 Minuten endete die Suchzeit und alle trafen sich am Marktplatz wieder. Hier folgte die Verlosung der Preise. Hinter den „goldenen Eiern“ verbargen sich tolle Preise wie z.B. Sandspielzeug (für die Kleinsten), Gutscheine für Schwimmbad, Eissalon, Kino.

Ein herzliches Dankeschön für das Engagement des Arbeitskreises „Dorf aktiv“ in Vorbereitung und Durchführung dieser Aktion. Die Begeisterung bei der Suche – vor allem von Kindern und Jugendlichen – waren beeindruckend und schön anzusehen. Alle Beteiligten zeigten sich übereinstimmend von der großen Resonanz und dem schönen Erlebnis der Aktion „Laufeld sucht die goldenen Eier“ begeistert. Danke für Idee und Umsetzung! Schon jetzt freuen wir uns auf weitere Aktionen von Euch!

Das Foto zeigt die Mitglieder der rührigen Dorf-Aktiv-Gruppe nach der Eiersuche. Leider fehlt Hans-Peter Kratz auf dem Foto.

Veröffentlicht in Allgemein.